Fleisch auf die Knochen – Details!

Details sind wichtig für die Geschichten und ihre Vorbereitung, denn je mehr man über die Elemente der Geschichte weiß, um so mehr Material hat man in der Erzählung gemeinsam abgestimmt zur Verfügung.

Details sind all jene Elemente, die die einzelnen Spieler gerne in der Geschichte erleben oder erkunden wollen, was sie spannend oder interessant finden. Sie machen die Welt dichter, bunter, verleihen ihr Substanz und Gewicht.

Wie bei der ersten Fragerunde zum Rahmen der Geschichte sammelt jeder Spieler für sich seine einzelnen Ideen in wenigen Worten auf einzelnen Karteikarten, dann werden sie reihum vorgestellt und gemeinsam sortiert und in eine Struktur gebracht. Haben alle ihre Details vorgestellt kann die Gruppe bestimmen noch ein zweites Mal auf dieselbe Art Details sammeln.

Hier ist eine Liste möglicher Elemente und Detailarten für die Karten in der Vorbereitung der Geschichte. Bei jeder Detailart steht ein angefangener Satz, den man am besten auf der eigenen Karte vervollständigt aufschreibt. 

Bei Bedarf kann man auch einfach mit einem W10 würfeln und sich spontan ein entsprechendes Element erfinden.

[1] Hintergrund (H)

Was schmückt den Hintergrund, das Setting, Genre und die Welt weiter aus? Was muss man wissen, um die Welt, in der die Geschichte spielt zu verstehen? Welche Elemente könnten vielleicht auch nur spannend oder interessant sein? „Es gibt …“

[2] Gruppe (G)

Welche Gruppen oder Institutionen sind wichtig oder werden eine zentrale Rolle in dem Spiel oder dem Setting Spielen? „(Gib der Gruppe einen Namen) sind …“

[3] Szene (S)

Habe ich eine Idee für eine Szene, dann notiere ich sie kurz in ein paar Stichworten. „In dieser Szene …“

[4] Ereignis (E)

Ereignisse sind Geschehnisse, die in der näheren oder ferneren Vergangenheit gespielt haben und eine wichtige Rolle für die Gegenwart spielen. „Damals geschah es, dass …“

W10-Liste Ereignisse

  1. Ein Mord wurde verübt / jemand ist tot 
  2. Etwas wurde gestohlen / es wurde eingebrochen / jemand wurde beraubt
  3. Eine Naturkatastrophe / eine Epidemie ist ausgebrochen
  4. Ein geliebtes Tier (Hund, Katze, Pferd, Schlange) ist tot
  5. Zu spät gekommen
  6. Ein Geheimnis wurde gelüftet
  7. Etwas vollkommen Unerwartetes passierte (ein Erbe, ein UFO landete)
  8. Eingeschneit / Auto kaputt / Weg blockiert / Stromausfall / Allein und abgeschnitten
  9. Ein Aufstand / eine Rebellion ist ausgebrochen
  10. Jemand ist verschwunden

[5] Fakt (!) oder Agenda

Etwas wird oder soll geschehen? Z.B.: “Jim Barley wird sterben.” welche Ereignisse sollen geschehen? Welche Ziele verfolgt werden? Agenda-Elemente sind Motivationen oder Faktoren, die eine Geschichte vorantreiben können. Sie befeuern Geschehnisse, die in der Zukunft liegen, die vielleicht schon begonnen haben aber noch nicht abgeschlossen sind. „X (wer oder was?) will Y (was erreichen?)“

[6] Figur (F) oder Charakter (C)

Welche Menschen oder Wesen sollen auftauchen und gespielt werden? In welche Rollen will ich eintauchen und welche zumindest sehen? Was für einen Charakter will ich spielen? Durch wessen Augen will ich die Welt sehen und erkunden? Was interessiert mich besonders an diesem Menschen? Was für einen Menschen möchte ich den anderen Spielern vorstellen und den anderen Figuren als Begegnung / Freund / Partner anbieten? Schreibe hier zunächst nur einen Namen, eine Rolle oder ein Schlagwort auf. Pro SpielerIn mindestens eine Figuren- oder Charakterkarte „Ich bin …“ 

W10-Liste Figur (Wer genau?, Name?, Alter?, Beziehung?)

  1. Eine unangenehme Person / Ausgestoßene(r), die aber helfen könnte 
  2. Eine bekannte Person des öffentlichen Lebens 
  3. Ein Kind, Jugendliche(r) 
  4. Amts- oder Respektsperson / Würdenträger 
  5. Haustier, Tier, Wesen, Monster, Alien, AI 
  6. geheimnisvolle / mythische Gestalt, ein Gott / eine Göttin 
  7. Ein(e) Gegenspieler(in) / Feind(in) 
  8. Ein(e) Freund(in), Partner(in) 
  9. Ein Kontakt, der für die Geschichte wichtig sein könnte 
  10. Ein Familienmitglied: Elter, Kind, Großelter, Geschwister, Onkel, Tante 

[7] Frage (?)

Ist dir etwas unklar? Willst du etwas in Erfahrung bringen, dass dir die Geschichte beantworten kann, dann schreib die Frage auf. “Wie wurde die Erde im Jahre 2034 vernichtet?”, Mit solchen Fragen kann man auch gut Fakten in die Geschichte einführen. Vollende diesen angefangenen Satz: „Wer / Wie / Warum / Wann / Wo / Was … (ist geschehen)?“

W10-Liste Fragen

  1. Wer sucht uns und warum?
  2. Warum sollte ich mich dieser Gefahr aussetzen?
  3. Wie kam es dazu?
  4. Wohin soll das führen?
  5. Wer hat etwas davon?
  6. Wer will uns scheitern sehen?
  7. Warum ist mir das wichtig?
  8. Warum genau machst du mit?
  9. Was macht es aus, ob wir erfolgreich sind oder scheitern?
  10. Wer ist schuld daran?

[8] Konflikt (K)

Ein Konflikt steht im Raum und will gelöst werden. Welcher? „X (wer?) will Y (wen oder was) aber …“

[9] Ort (O)

Was für ein Ort ist wichtig? Wo soll die Geschichte und einzelnen Szenen genau spielen? Wo soll etwas geschehen? Was für eine Welt will ich kennenlernen? Welche Orte will ich sehen oder bereisen? Wie sieht es da aus, wie riecht es, was kann man hören? „Da gibt es (gib dem Ort einen Namen).“

W10-Liste Ort (Welcher Ort genau? Name? Wo liegt er? Beziehung?)

  1. Burg, sicheres Gebäude, Bank, Gefängnis, Hochsicherheitstrakt, Sperrgebiet 
  2. Ein geheimnisvolles Haus, verwunschener Ort / Garten, ein dunkler Hinterhof
  3. Ein öffentlicher Platz
  4. Kirche, Tempel, Friedhof
  5. Krankenhaus, Labor, Universität / Forschungseinrichtung, Kindergarten / Schule 
  6. Markt, Mall, ein Laden / beim Händler
  7. Restaurant, Gaststätte, Bar, Kneipe 
  8. In der Natur (Park, Wald, Berge, Meer, Dschungel, Wüste, …)
  9. zu Hause / bei der Arbeit
  10. eine Stadt, ein Dorf, eine Region

[10] Ding (D)

Gibt es ein wichtiges Ding, das in der Geschichte eine Rolle spielt? Das Zepter des Königs, der Schatz des Pharaos, ein Testament, eine geheime Nachricht etc. „(Gib der Sache einen Namen).“

W10-Liste Ding (Was genau?)

  1. Eine wichtige geheime Information / ein Code (Welche?)
  2. Ein wichtiges Kleinod / Schmuckstück / ein Schatz (Welches?)
  3. Ein Plan zu einem wichtigen Ort / Schatz
  4. Eine Waffe, ein Indiz
  5. Etwas, das großen Schaden über viele Menschen oder eine (dir?) wichtige Person bringen kann
  6. Etwas, das vielen Menschen oder einer (dir?) wichtigen Person helfen kann
  7. Etwas grauenvolles
  8. Etwas wunderschönes
  9. Ein Alltagsgegenstand, der helfen könnte
  10. Ohne dieses Ding kannst du (oder jemand anderes) nicht leben. (Drogen? Ein Erinnerungsstück? Medizin?)

Oft tauchen später noch weitere Elemente auf, die eingeführt werden, indem man einfach schnell eine neue Idee auf eine Karte schreibt und dem Spiel hinzufügt. Manchmal ist allerdings zunächst weniger mehr, um nicht in Details zu ertrinken. Wenn man merkt, dass zu viele Ideen da sind, sollte man die nicht so starken guten Gewissens beiseitelegen. Wenn sich ein Detail als doch nicht so wichtig für die Geschichte erweist, wird es während des Spieles nicht in die Geschichte mit aufgenommen und tritt somit nie auf.

Während sich die Gruppe auf der Metaebene befindet ist alles erlaubt, was zur Klärung und Abstimmung der Planung der gemeinsamen Geschichte beiträgt.

Generell sollte man in Runden so vorgehen, dass jeder Spieler immer wieder drankommt und jeweils eine Aktion machen kann, wie z.B. eine Karte hinzufügen, entfernen, oder an einen anderen Platz legen (alles immer mit Erklärung und Begründung). Dann ist der nächste dran.

Die Elemente, die rein zum Hintergrund gehören und nicht unbedingt in einer Szene auftauchen müssen, bleiben im Bereich HINTERGRUND. Aus diesen Karten, die das zeitlich Vergangene repräsentieren, kann man sich noch bedienen, wenn man sie direkt für eine Szene braucht. Jeder Spieler sollte sich aus ihnen ein Bild von dem Hintergrund der Welt und des Szenarios machen können. 

Sind genug Elemente gesammelt und in Struktur gebracht, geht es in die Vorbereitung des Szenenspiels

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>