Willkommen

Willkommen bei narramur, dem Labor für gemeinschaftliches Geschichtenerleben. Dies ist ein Projekt, dass allen Formen der gemeinsamen menschlichen Kreativität nachgeht. Das Erzählen steht in soweit im Mittelpunkt, weil es eine menschliche Grundtechnik ist. Menschen erzählen sich die Welt und wer oder was sie in dieser Welt sind. Wir uns selbst, unseren Kindern und Bekannten, etc. Dabei ist es nicht ausschlaggebend, ob wir dies mit Schrift, Bildern, Zeichnungen, Sprache, Drucken, Computerspielen, Brett-, Karten- und Rollenspielen, Filmen, Fotos, Geräte, Nutzeroberflächen oder irgendeinem anderen Medium tun.

Wir zeigen uns gegenseitig die Welt wie wir sie verstehen und versuchen zu verstehen, was wir gezeigt bekommen. Wir tauchen ein und schaffen uns darin Bedeutung, Gefühl und Gewicht.

Auf dieser Site – und dem aus ihr entstehenden Fanzine – geht es um Methoden und Techniken des gemeinschaftlichen Erzählens, Spielens und Erlebens von Geschichten, die einen Effekt, Einschlag und Relevanz für unser Leben haben können und sollen.

Wenn Menschen zusammenkommen und sich gegenseitig offen die Welt zeigen, wie sie sie sehen und bereit sind gemeinsam eine neue zu schaffen, dann kann magisches geschehen, dann kann neues in die Welt kommen.

Motivation

Die Erste Fanzine Challenge des System Matters Verlages ist der Auslöser, dass dieses Projekt das Licht der Welt erblickt. Die Forderung war, innerhalb von drei Monaten ein Fanzine aus dem Boden zu stampfen und ins Rennen zu werfen. Das war der Startschuss für mich meine Schubladen zu leeren und viele Ideen und Gedanken zu sammeln und zu Papier zu bringen, um vielleicht etwas anzufangen, was weitergehen kann, wenn es auf entsprechendes Interesse stößt. Die Site narramur.de soll das Sammelbecken und der Spielplatz für das nachdenken und ausprobieren gemeinschaftlichen Schaffens sein, aus dem immer mal wieder ein gedrucktes Fanzine erwächst. Als festgehaltener Snapshot des momentanen zustandes sozusagen. Dem Prinzip des gemeinschaftlichen Schöpfungsprozess ist es geschuldet, dass es hier keinen einzelnen Autoren oder eine einzelne Autorin gibt. Alle, die etwas beitragen, tragen etwas bei und alles das entsteht das Kind aller.

Vielen Dank den tollen Leuten vom System Matters Verlag für Ihren Einsatz und ihre tolle Arbeit für unser gemeinsames Hobby.

narramur #1 ist da!

Pünktlich zum ersten Fanzine Wettbewerb von System Matters ist die erste Ausgabe von narramur, dem Heft für gemeinschaftliches Geschichtenerleben fertig geworden. Vielen Dank den Leuten von Syste…

Fleisch auf die Knochen – Details!

Details sind wichtig für die Geschichten und ihre Vorbereitung, denn je mehr man über die Elemente der Geschichte weiß, um so mehr Material hat man in der Erzählung gemeinsam abgestimmt zur Verfü…

Die Ebenen des Spieles

Prolog Wir erzählen dauernd und fortwährend Geschichten. Uns selbst von dem was und wer wir glauben zu sein, was wichtig und bedeutsam oder unwichtig, gut oder schlecht ist. Wie wir uns selbst Ge…

Ich und die Anderen – Die Spielgruppe

Rollenspiele werden gemeinsam mit anderen Menschen gespielt. Wir brauchen die anderen, um anspielbar zu sein, auf unsere Aktionen zu reagieren, um wiederum auf sie zu reagieren. Man bildet eine Gruppe…

FADSmagic: Ein Magiesystem

Wenn wir in einer magischen Welt spielen oder Übersinnliches eine Rolle spielt, sollte man sich fragen, ob man wirklich ein System dafür verwenden und die Phantasie entsprechend in Bahnen lenken wil…

FADS – Ein Rollenspiel-Regelsystem

Dieses ist ein kleines „fast and dirty“ generisches Regelsystem, das dazu dient in einer Rollenspielrunde eingesetzt zu werden, die ihr Spiel weitestgehend erzählerisch gestalten will, dabei aber…

Ein Plädoyer für gemeinschaftliches Erzählen

Wir Menschen leben in Geschichten. Das Erzählen und Erfahren von Geschichten gehören zu uns wie das Atmen, der aufrechte Gang, das Benutzen von Werkzeugen und die Schrift. In Geschichten verhandeln …